*
telefon
blockHeaderEditIcon

Telefon: 089-30786787

norbert lotte
blockHeaderEditIcon

Norbert Lotte

soz-icons2
blockHeaderEditIcon

  

headline - das rentengeheimnis
blockHeaderEditIcon

Das Rentengeheimnis!

Lesen Sie hier die aktuellen Artikel von Norbert Lotte:

Immer mehr Menschen in Deutschland sind überschuldet

Reichrechner aufgepasst!

Immer mehr Menschen in Deutschland sind überschuldet. Die Zahl der überschuldeten Haushalte ist seit 2014 auf über zwei Millionen gestiegen, wie aus dem aktuellen Entwurf für den Armutsbericht der Bundesregierung hervorgeht. Namhafte deutsche Wohlfahrtsverbände fordern die Regierung zum Handeln auf.

Seit 2006 steigt die Zahl der überschuldeten Haushalte in Deutschland kontinuierlich an. Bereits im Jahre 2015 galten 2,05 Millionen Haushalte und damit 4,17 Millionen Menschen als 

überschuldet. Dem Bericht zufolge hatte die Zahl der überschuldeten Haushalte im Jahr 2013 noch bei 1,97 Millionen gelegen.

Eine Überschuldung liegt nach einer Definition der Verbraucherzentralen dann vor, wenn das monatlich verfügbare Geld nicht ausreicht, um Zahlungsverpflichtungen etwa für Miete, Kredite oder Telefonkosten pünktlich zu erfüllen. Als Hauptgrund für die Überschuldung wird immer öfter "Einkommensarmut" genant.

Immer mehr Menschen auf Mindestsicherung angewiesen

Wie die "Bild"-Zeitung aus dem Entwurf für den Armutsbericht zitiert, waren 2015 7,987 Millionen Menschen auf Mindestsicherung - etwa Hartz IV oder Grundsicherung im Alter - angewiesen. Das entspreche einem Anstieg um 800.000 in den vergangenen fünf Jahren. 335.000 Menschen - knapp 80.000 Menschen mehr als 2006 - sind wohnungslos. 39.000 von ihnen leben auf der Straße.

Wann gilt ein Mensch als überschuldet?

Ein Mensch verschuldet oder überschuldet sein, die Grenzen sind scheinbar fließend, können aber existenzbedrohend sein:

Schulden hat, wer Verbindlichkeiten noch nicht bezahlt hat, es aber finanziell könnte.

Als subjektiv überschuldet dagegen gilt, wer psychisch und finanziell derart überlastet ist, dass er seine Verbindlichkeiten nicht mehr begleichen kann.

Von absoluter Überschuldung wird gesprochen, wenn ein Mensch am Ende seiner Verschuldungslaufbahn an den Punkt gelangt, an dem Einkommen und Vermögen die bestehenden Verbindlichkeiten nicht mehr decken.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts beantragen jährlich rund 100 000 Privatleute ein Insolvenzverfahren. Hinzu kommt eine unbekannte Zahl von Menschen, die in Zahlungsschwierigkeiten geraten sind, aber noch nicht den Gang zum Gericht antreten müssen oder wollen.

Die aktuellen Zahlen zeigen aber auch, dass die gute Wirtschaftslage doch bei vielen Bürgern ankommt. Danach sind die verfügbaren Einkommen zwischen 2012 und 2015 jährlich um etwa 1,9 Prozent gestiegen. Arbeitnehmer sollen davon besonders profitiert haben - ihr Plus betrug insgesamt 10,7 Prozent. Hauptgewinner waren dabei vor allem gut verdienende Angestellten. Im krassen Gegensatz dazu stehen die 21 Prozent der Arbeitnehmer,  welche dem Bericht zufolge zehn Euro oder weniger pro Stunde verdienen.

Caritasverband fordert bessere Armutsprävention

Der Caritasverband versteht den Entwurf für den Armutsbericht als Aufruf zum Handeln. Er fordert frühzeitige und präventive Hilfen gegen Armut in allen Altersklassen. "Wir dürfen nicht länger in der Analyse von Daten und Fakten steckenbleiben", warnte Caritas-Präsident Peter Neher.

Die im Entwurf enthaltene Analyse der Armutsrisiken im Kontext des Lebensverlaufs bestätigt allerdings auch deutlich  den bekannten Zusammenhang zwischen unzureichender Bildung und Armut. Diese Tatsache sei seit langem bekannt, nun müssten endlich die richtigen Schlüsse gezogen werden, mahnte Neher.

Hohe Dunkelziffer vermutet

Neher beklagte allerdings auch, dass das Thema der verdeckten Armut im Entwurf nicht ausreichend behandelt werde. "Nach wie vor fehlt eine offensive Auseinandersetzung mit der Tatsache, dass viele Tausend Menschen keine Hilfeleistungen in Anspruch nehmen, obwohl sie ein Anrecht darauf haben", sagte der Caritas-Präsident.

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0

ebook-rentengeheimnis-formular
blockHeaderEditIcon

GRATIS Download

Das Renten Geheimnis

Das Renten Geheimnis

banner-ruschverlag-affiliate
blockHeaderEditIcon
strom-rechner
blockHeaderEditIcon
 
text - top artikel:
blockHeaderEditIcon

Top Artikel:

shariff1
blockHeaderEditIcon
ISC-Banner-link-affiliate
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.